Schweißdrüsenabsaugung

Botoxbehandlung oder Schweißdrüsenabsaugung
Curretage, Laserhidrolyse nach SANDHOFER

Sehr viele Menschen leiden an einer zu starken und auch sehr unangenehmen Schweißproduktion. Diese kann an vielen Stellen des Körpers vorkommen, doch besonders lästig ist der Achselschweiß. Durch verschwitzte Kleidung und auch unangenehmen Geruch geraten die betroffenen Patienten unter starken Leidensdruck. Eine große Hilfe stellt für viele Betroffene die Botox-Therapie dar.

Aber auch die chirurgische Behandlung mittels der Vierfachtherapie -Absaugung, Curretage, Laser und Excision - stellt eine sehr gute Methode zur Beseitigung des übermäßigen Schwitzens dar.

Als Grundlage für die Entscheidung welche Behandlungsmethode am zielführendsten ist, muss die Menge des abgesonderten Schweißes festgestellt werden. Diese Quantifizierung erfolgt mit einer speziellen Waage.

Patienten mit einer besonders ausgeprägten Form des Schwitzens ist eine chirurgische Behandlung anzuraten, Patienten mit periodischem und nicht so stark ausgeprägter Schweißproduktion sollten eher mit der Botoxunterspritzung behandelt werden.

Schwitzversuch vor und nach dem Eingriff
Absaugung
Curretage
Laserung
Saugkanülen, Curretten, Laser
Ihre Ansprechpersonen
Dr. Matthias Sandhofer
Dr. Martin Barsch

 

 

ALARMZEICHEN BAUCH

Das Bauchfett kann in seiner Ausprägung sowohl ästhetische, aber auch medizinische Probleme verursachen! Das Fett kann sich sowohl unter und ober dem Nabel als Speicherfett anlagern, genauso aber auch an den Hüften!
Medizinisch von Bedeutung ist besonders das viszerale Bauchfett, angelagerten den inneren Bauchorganen und am „Netz“.
Dieses Problemzonenfett führt zu Diabetes, Gefäßerkrankungen und Bluthochdruck!
Man spricht vom metabolischen Fett!

Eine genaue Fettanalyse macht man mit der sogenannten Impedanz-Messung (mit einer TANITA-Waage).

Nach Analyse des Fettstatus kann man nur kleine Problemzonen mit der CRYOLIPOLYSE

größere andere Zonen mit der LIPOSUCTION

Bäuche mit Fettschürzen mit der AVELAR-TECHNIK behandeln.

Es sind dies alles ambulante Eingriffe ohne Vollnarkose.

Außerdem kann man Diätprogramme mit dem genetischem Testverfahren METACHECK Video 1, Video 2, Video 3 durchführen!

www.bodycontouring.atwww.cryolipolyse.at