Tattoentfernung mit Laser

Diese leistungsstarke neueste Lasertechnologie ermöglicht ein narbenloseses Entfernen von Amateur- und Profitattoos. Auch Farbtattoos aller Qualitäten sind entfernbar!Auf Grund der Leistungsstärke können auch großflächige Tattos (Arschgeweih...) bearbeitet werden.

Wirkungsweise
Der Spectra VRM Laser erzeugt intensive Laserimpulse, die zu einer selektiven Zerstörung von Farbpigmenten führen. Die mikroskopisch kleinen Farbpartikel werden nun von den körpereigenen Fresszellen erkannt und über das Immunsystem ausgeschieden.

Wie sollten Sie sich auf die Behandlung vorbereiten ?
Es ist empfehlenswert, evtl. im Behandlungsareal vorhandene Haare unmittelbar vor der Behandlung glatt zu rasieren, damit sie bei der Behandlung keine oberflächlichen Reaktionen verursachen. Gegebenenfalls ist die Haut von aufgetragenen Kosmetika und Make Up zu reinigen.
Während der Behandlung muss die bereitgestellte Schutzbrille getragen werden, die erst wieder abgesetzt werden darf, wenn die Behandlung abgeschlossen ist.

Vermeiden Sie 1 Woche vor und 2 Wochen nach der Behandlung Sonnenbäder (natürliche oder auch im Solarium.)

Entstehen Narben?
Aufgrund der extrem kurzen Impulszeiten des Laserimpulses (Nanosekunden !) kann nur in äußerst seltenen Fällen eine Narbenbildung auftreten.

Andere Nebenwirkungen?
Weiterhin können kurzfristig Hyper- bzw. Hypopigmentierungen auftreten, bis sich die Melaninproduktion der Haut wieder normalisiert. Krustenbildung durch Ausschwemmung der Farben ist bei dunklen Farben möglich.

Ist die Behandlung schmerzhaft?
Die meisten Personen die behandelt worden sind, empfinden die Behandlungen weniger schmerzhaft  als das Tätowieren selbst. Bei größeren Beschwerden besteht jedoch die Möglichkeit der Anwendung einer anästhesierenden Salbe vor der Behandlung.

Wie oft muss ich zur Behandlung?

Die Anzahl der Behandlungen kann vom Anwender nicht genau bestimmt werden und hängt von folgenden Faktoren ab.

  • Größe der Tätowierung
  • Tiefe
  • Farbe
  • Zustand und Stärke des Immunsystems
  • Regelmäßigkeit der Behandlung
  • Nachbehandlung
  • Qualität der Tätowierung
  • Menge der Farbmasse

Bei  Laientätowierungen (einfarbig schwarz-blau) muss 2-8 mal (typisch 4mal) behandelt werden. Bei Profitätowierungen 5-10 (typisch 8 mal) Sitzungen.
Die Sitzungen sind in 6 bis 8-wöchigen Intervallen möglich.

Kosten der Entfernung?
Die Preise sind farb- und flächenabhängig und werden deshalb individuell abgerechnet.

Was sollten sie nach der Behandlung beachten?
Das behandelte Areal sollte ggf. unmittelbar nach der Behandlung ein paar Minuten gekühlt werden. Durch die Laserimpulse entsteht auf der Haut manchmal eine leichte Rötung (entsprechend einem Sonnenbrand). Dieser Effekt ist im Normalfall nur für wenige Stunden sichtbar und kann bei Bedarf meist kosmetisch abgedeckt werden. Wenn sich dennoch eine Schwellung oder eine Blase bildet, sollte dies steril evtl. mit Brandsalbe versorgt werden. Unter Umständen kann es auch zu geringen Blutungen kommen. Diese Stellen werden mit Verbandmaterial abgedeckt.  Geben Sie dem behandelten Bereich einfach Zeit, sich wieder zu regenerieren. Zusätzliche pflegende Maßnahmen dieses Hautbereiches besprechen Sie mit dem behandelnden Personal. Kratzen oder ähnliches ist zu vermeiden um Narbenbildung zu verhindern. Sonnenbäder oder Solarium sollten 1-2 Wochen ausgesetzt werden.

2 Sitzungen
3 Sitzungen
2 Sitzungen
2 Sitzungen
Ihre Ansprechperson

Fr. Ruth Sandhofer
0732 . 794 633

ALARMZEICHEN BAUCH

Das Bauchfett kann in seiner Ausprägung sowohl ästhetische, aber auch medizinische Probleme verursachen! Das Fett kann sich sowohl unter und ober dem Nabel als Speicherfett anlagern, genauso aber auch an den Hüften!
Medizinisch von Bedeutung ist besonders das viszerale Bauchfett, angelagerten den inneren Bauchorganen und am „Netz“.
Dieses Problemzonenfett führt zu Diabetes, Gefäßerkrankungen und Bluthochdruck!
Man spricht vom metabolischen Fett!

Eine genaue Fettanalyse macht man mit der sogenannten Impedanz-Messung (mit einer TANITA-Waage).

Nach Analyse des Fettstatus kann man nur kleine Problemzonen mit der CRYOLIPOLYSE

größere andere Zonen mit der LIPOSUCTION

Bäuche mit Fettschürzen mit der AVELAR-TECHNIK behandeln.

Es sind dies alles ambulante Eingriffe ohne Vollnarkose.

Außerdem kann man Diätprogramme mit dem genetischem Testverfahren METACHECK Video 1, Video 2, Video 3 durchführen!

www.bodycontouring.atwww.cryolipolyse.at