MAMI Technik - Frische Wangen ohne großen Aufwand

Nachdem beim natürlichen Alterungsprozess als erstes das Fett schwindet, ist die Auffüllung dieses Volumsverlustes die beste Methode ein natürliches und frisches Aussehen zu vermitteln. Ausdruck dieses Fettgewebsschwundes sind Augenringe, eingefallene Wangen und tiefe Gesichtsfalten.
Es war bis jetzt durch Implantate oder großvoluige Eigenfettgaben möglich im Mitgesicht gute Ergebnisse zu erzielen. (FAMI). Seit einigen Monaten stehen uns großvolumige Hyaluronpräparate zur Verfügung. Durch exakte anatomische Voruntersuchungen hat Dr. Sandhofer die " MAMI - Methode entwickelt und bereits bei vielen Patienten erfolgreich angewandt. Die Methode wurde von ihm im Juli 2009 im Rahmen der wissenschaftlichen Jahressitzung der DGDC und jüngst bei der ISDS in Wien präsentiert.

Der Eingriff ist ambulant möglich, das Nebenwirkungsprofil ist außer fallweisen Schwellungen äußerst gering. Die Technik kann mit anderen nicht invasiven Methoden wie Thermage, Botox und Fractional Lasern gut kombiniert werden.

 

 

FAMI Fat-Autograft-Muscle-Injection

Die Behandlung des frühen und des reiferen Alterungsprozesses unserer menschlichen Gesichtshautwird durch Eigenfettbehandlungen seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt. Die Fat AutograftMuscle Injection (FAMI) ist eine Variante die sich eines besonderen Instrumentariums bedient,welches besonders schonend die Fettgewebstransplantate in Zonen der mimischen Muskeln einbringenlässt. Diese besonderen Kanülen sind analog der anatomisch bedingten Strukturen geformt, sindstumpf und andererseits äußerst robust. Somit sind weitestgehend blutergussfreie großeFettgewebstransplantationen des gesamten Gesichtes möglich, die zu einer deutlich verbessertenQualität der Ergebnisse beitragen. In Bedarfsfällen hilft die anästhesiologische Unterstützung underlaubt eine vollständige Schmerzfreiheit. Weitere Vorteile: Behandlungen werden weniger häufigdurchgeführt – die ersten Langzeitergebnisse übertreffen alle Erwartungen

Ihre Ansprechpersonen
Dr. Matthias Sandhofer
Dr. Martin Barsch

 

 

ALARMZEICHEN BAUCH

Das Bauchfett kann in seiner Ausprägung sowohl ästhetische, aber auch medizinische Probleme verursachen! Das Fett kann sich sowohl unter und ober dem Nabel als Speicherfett anlagern, genauso aber auch an den Hüften!
Medizinisch von Bedeutung ist besonders das viszerale Bauchfett, angelagerten den inneren Bauchorganen und am „Netz“.
Dieses Problemzonenfett führt zu Diabetes, Gefäßerkrankungen und Bluthochdruck!
Man spricht vom metabolischen Fett!

Eine genaue Fettanalyse macht man mit der sogenannten Impedanz-Messung (mit einer TANITA-Waage).

Nach Analyse des Fettstatus kann man nur kleine Problemzonen mit der CRYOLIPOLYSE

größere andere Zonen mit der LIPOSUCTION

Bäuche mit Fettschürzen mit der AVELAR-TECHNIK behandeln.

Es sind dies alles ambulante Eingriffe ohne Vollnarkose.

Außerdem kann man Diätprogramme mit dem genetischem Testverfahren METACHECK Video 1, Video 2, Video 3 durchführen!

www.bodycontouring.atwww.cryolipolyse.at