Buch und Fachjournalbeiträge

Fachbeitrag  Gesichtsrejuvenation

Zur minimalinvasiven Gesichtsrejuvenation - 5 Rs
Ein anatomisch-klinisches Konzept

Autoren Dr. Matthias Sandhofer, Ruth Sandhofer-Novak, Prof. Dr. Friedrich Anderhuber, Graz

Kaum eine Disziplin in der Medizin erlebt eine derart stürmische Entwicklung wie die ästhetische Dermatologie und Chirurgie. Im Mittelpunkt dieser Dynamik steht natürlich die Behandlung des alternden Gesichtes. 50 Prozent der über 40-jährigen  Menschen fühlen sich besser als sie aussehen! Dazu kommen noch eine starke Zunahme der durchschnittlichen Lebenserwartung und ein entsprechendes Freizeitangebot. Sowohl von den involvierten Spezialisten als auch von der einschlägigen Industrie wird ein Maß an Kreativität, aber auch an Perfektion erwartet.

 

 

G. Kautz, Konz; K. Rick, München; M. Sandhofer, Ried im Innkreis,

Photoepilation
Zur Praxis der Haarentfernung mit Licht- und Lasersystemen Dieses Praxisbuch ermöglicht den Einstieg in die Technik der Photoepilation. Nach der
Erläuterung der notwendigen Grundlagen der Indikationsstellung und Therapievoraussetzungen werden die verschiedenen Lasersysteme in ihren Anwendungsgebieten erläutert. Zusätzlich sind auch praxisnahe Tipps zur Organisation, dem Investitionsaufwand, Hinweise zu Therapievereinbarungen mit den Patienten und Antworten auf mögliche rechtliche Fragen enthalten. Für alle, die in ihrer Praxis dieses Verfahren zur Haarentfernung anbieten. 
Inhalt des Buches als Vorschau lesen >>>

 

 

Birger Konz, Birgit Wörle, Christian A. Sander

Sonderdruck aus "Fortschritte der operativen und onkologischen Dermatologie Band 14"

M. Sandhofer
Tumeszenz-Lokalanasthesie in der dermatologischen Praxis.

 

 

 

 

 

Kosmetische Dermatologie

Immer mehr Menschen entscheiden sich, in ihr Aussehen zu investieren. Für Hautärzte in Praxis und Klinik erschließen sich dadurch wichtige, zukunftsweisende Arbeitsfelder wie die Behandlung von

Teleangieektasien und Gefäßanomalien, Akne und Narben, Cellulite und Striae, Hyperpigmentierungen, Effluvien und vielen anderen Indikationen.

Umfassende Darstellung der aktuellen Behandlungsverfahren
Konkrete Empfehlungen und Tipps zur Umsetzung in der eigenen Praxis
Rechtliche Aspekte

Inhalt des Buches als Vorschau lesen >>>

 

 

Ihre Ansprechpersonen
Dr. Matthias Sandhofer
Dr. Martin Barsch

 

 

ALARMZEICHEN BAUCH

Das Bauchfett kann in seiner Ausprägung sowohl ästhetische, aber auch medizinische Probleme verursachen! Das Fett kann sich sowohl unter und ober dem Nabel als Speicherfett anlagern, genauso aber auch an den Hüften!
Medizinisch von Bedeutung ist besonders das viszerale Bauchfett, angelagerten den inneren Bauchorganen und am „Netz“.
Dieses Problemzonenfett führt zu Diabetes, Gefäßerkrankungen und Bluthochdruck!
Man spricht vom metabolischen Fett!

Eine genaue Fettanalyse macht man mit der sogenannten Impedanz-Messung (mit einer TANITA-Waage).

Nach Analyse des Fettstatus kann man nur kleine Problemzonen mit der CRYOLIPOLYSE

größere andere Zonen mit der LIPOSUCTION

Bäuche mit Fettschürzen mit der AVELAR-TECHNIK behandeln.

Es sind dies alles ambulante Eingriffe ohne Vollnarkose.

Außerdem kann man Diätprogramme mit dem genetischem Testverfahren METACHECK Video 1, Video 2, Video 3 durchführen!

www.bodycontouring.atwww.cryolipolyse.at